Weitere Messen in Wels
Fishing Festival
Fishing Festival 09. - 10.02.2019
Bogensportmesse
Bogensportmesse 09. - 10.02.2019
Bike Festival Austria
Bike Festival Austria 09. - 10.02.2019
auf Facebook  Teilen
 
 

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
„Die AgroTier 2018 hat bewiesen, dass die Messe Wels Erfolgsformate kreiert und auf Trend-Themen setzt. Aussteller als auch Besucher aus ganz Österreich zeigten sich begeistert. Die Qualität des Messestandortes Wels für die österreichische und international Land- und Forstwirtschaft wurde mit dem neuen Format eindrucksvoll bewiesen.“

Berthold Haselgruber | Obmann Rinderzuchtverband und Erzeugergemeinschaft OÖ
„Ich bin begeistert von dieser Art der Ausrichtung – dieser „neuen“ AgroTier in Wels. Der Besuch bei den Tierschauen war extrem gut. Die Örtlichkeit in der Halle 4L und der neue Vorführring hat bestens gepasst. Der Vorführring hatte die ideale Größe, die Nähe zur Halle hat große Vorteile – vor allem kurze Triebwege. Ich wünsche der Messe Wels mit diesem Konzept weiterhin viel Erfolg. Danke für die gute Zusammenarbeit!“

DI Franz Kaltenbrunner | Geschäftsführer Rinderzuchtverband und Erzeugergemeinschaft OÖ
„Rinderzüchter fühlten sich in Wels wohl! Für die Rinderzüchter war die AgroTier in Wels ein riesiges Ereignis und ein großer Erfolg. Neben den qualitativ hochwertigen Zuchtrindern, dem äußerst kreativen Bundesbewerb der Jungzüchter und der liebevoll gestylten Kälber beim Bambinicup, waren die Beratungsstände Anziehungspunkt für die Besucher. Der große Besucheransturm war für die Rinderzüchter ein besonderer Ansporn bei den spannenden Wettbewerben. Der schön gestaltete Ausstellungsstall, der ideal gelegene Vorführring, die attraktiven Beratungsstände, etc. trugen wesentlich zum Erfolg bei.“

Dr. Peter Knapp | SZV Geschäftsführer
„In Österreich findet Schweinezucht nach wie vor in Familienbetrieben statt. Jeder Konsument kann einen Beitrag dazu leisten, dass das auch weiterhin so bleibt, wenn er zu österreichischer Qualität greift. Das große Besucherinteresse in Wels motiviert uns, die wertvolle Arbeit unserer Schweinebauern in Zukunft noch mehr zu hervorzuheben.“

DI Johann Stinglmayr | Geschäftsführer VLV-Ferkelringe OÖ
„Ohne besondere Erwartungen hat für mich das neue Messeformat begonnen und mit einer großen persönlichen Zufriedenheit geendet. Der Besuch bei uns im Schweinekompetenzzentrum war überdurchschnittlich hoch. Ich gratuliere den Messeverantwortlichen zum Mut, trotz Gegenwind, etwas Neues zu beginnen. Ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf die nächste AgroTier 2022.“

Robert Schwarzmayr | Geschäftsführer Schwarzmayr Landtechnik GmbH

„Die AgroTier zeigt, dass das Messekonzept Landwirtschaft in Kombination mit der Herbstmesse auch hier funktioniert. Eine Messe ist für uns ganz wesentlich für den laufenden Kundenkontakt. Zudem gab es hier in Wels gute Gespräche mit vielen neuen Interessenten, die aus unserem Vertriebsgebiet kommen.“

Markus Steinwendner | Marketing Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co.KG
„Trotz einer gewissen Unsicherheit vor der Messe wurden unsere Erwartungen übertroffen. Das richtige Messeformat für unsere Kunden. Wir sind bei der nächsten AgroTier 2022 wieder dabei.“

Josef Scherleithner | Messen & Geotrac SuperCup Traktorenwerk Lindner GmbH
„Die Premiere der AgroTier mit 150.000 Besuchern war vielversprechend. Gerade der Grünland-Schwerpunkt ist für uns besonders interessant – die Messe war eine gute Bühne, um unseren stufenlosen Lintrac 110 im Detail vorzustellen. Darüber hinaus bot die AgroTier 2018 einen attraktiven Rahmen für das spannende Finale des Geotrac Supercup.“

Andreas Feichtlbauer, MBA | Geschäftsführer Lely Center Enns
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Messebesuch und dem allgemeinen Interesse der Besucher auf der AgroTier. Die Stimmung ist sehr gut und die Investitionsfreudigkeit trotz Dürresommer nicht bedeutend kleiner. Es liegt sicher in der Hand jedes einzelnen Ausstellers, die Messe für den Besucher zu einem Erlebnis zu machen. Hier werden sich vermutlich die Unterschiede zwischen den Ausstellern zeigen.“

Hubert Seilinger | Verkaufsdirektor De-Laval GesmbH
„Wir, die Fa. DeLaval, als führender Melk-Kühl-Fütterungs- und Hofinnenwirtschafts-Komplettanbieter sind mit der neuen Messe, die in dieser Form zum ersten Mal so ausgetragen wurde, durchaus zufrieden. Es gilt diese Messe weiter zu entwickeln und auszubauen für die Zukunft. Gemeinsam wird man dies bestimmt schaffen, wenn alle Seiten daran mitarbeiten.“

DI Klaus Pirker | Verkaufsleitung, SOLAN Kraftfutterwerk GmbH
„Die Schwerpunkte Tierproduktion und Tierzucht auf der AgroTier im Rahmen der Welser Herbstmesse 2018 lieferten die idealen Voraussetzungen für unsere Teilnahme als Spezialist in allen Fütterungsfragen. Durch die Neuausrichtung, mit konzentriertem Fokus auf Futterwirtschaft, Tierernährung und Stalltechnik, wurde Wels zum idealen Messestandort für unser Zielpublikum. Der hohe Fachbesucheranteil und die vielen persönlichen Gespräche am Messestand von SOLAN unterstreichen dies.  Für die zukünftige Etablierung der AgroTier ist sicherlich die weitere Vertiefung der Themenschwerpunkte Veredelungsproduktion und Nutztierhaltung ausschlaggebend.“

Franz Wasserbauer | Geschäftsleitung, Wasserbauer GmbH
„Wir waren mit der Besucheranzahl sehr zufrieden, die Landwirte sind auch Investitionsbereit. Der Standort Wels ist über die Autobahn wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut für ganz Österreich zu erreichen.“

Hubert Wölfleder | Geschäftsführer, Wölfleder GmbH
„Die AgroTier hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben viele Anfragen von Rinderhaltern aus ganz Österreich erhalten. Die Kombination Fachmesse-Volksfest ist gut gelungen.“

DI Franz Forstner | Abteilung Bildung und Beratung Landwirtschaftskammer Oberösterreich
„Sehr gut angenommen wurde der Marktplatz der Ideen, wo 20 Bäuerinnen und Bauern innovative Projekte vorstellten – dies beweist die Innovationskraft der Landwirtschaft und bot Gelegenheit die Kommunikation zwischen Produzenten und Konsumenten zu fördern und die Vielfältigkeit des bäuerlichen Berufsbildes vorzustellen. Die heurige Messe bot viel Neues und man konnte Trends und Innovationen erkennen und es war wieder eine ideale Plattform, um Berufskollegen und Freunde zu treffen.“