Weitere Messen in Wels
Fishing Festival
Fishing Festival 09. - 10.02.2019
Bogensportmesse
Bogensportmesse 09. - 10.02.2019
Bike Festival Austria
Bike Festival Austria 09. - 10.02.2019

ÖFFNUNGSZEITEN

Veranstaltungsdauer
Do. 6. September - So 9. September 2018

Öffnungszeiten für Besucher
09.00 - 18.00 Uhr

Aussteller können das Veranstaltungsgelände während der Messe gegen Vorweis des Ausstellerausweises von 07.00 bis 18.30 Uhr betreten.

Aus Sicherheitsgründen werden die Hallen eine halbe Stunde nach Messeschluss um 19:00 Uhr gesperrt.

DIE AUF- UND ABBAUZEITEN WERDEN HIERMIT ABWEICHEND ZU PKT. 10.2. DER MESSEORDNUNG WIE FOLGT GEREGELT:

AUFBAUZEITEN

gültig für alle Hallen 9-11 und das Freigelände E und H/I/J
Mo. 27.08. bis Fr. 31.08.2018 - 08.00 bis 18.00 Uhr
Mo. 03.09. bis Mi. 05.09.2018 - 08.00 bis 20.00 Uhr

WICHTIG: Zeltaufbauen und Bodenbefestigungen dürfen nur nach Absprache mit der Messe Wels durchgeführt werden

gültig für Halle 21
Mo. 27.08. bis Fr. 31.08.2018 - 08.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 01.09. und So. 02.09.2018 - nach Rücksprache möglich
Mo. 03.09. bis Mi. 05.09.2018 - 08.00 bis 20.00 Uhr

gültig für Halle 20
Fr. 31.08.2018 - 08.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 01.09. und So. 02.09.2018 - nach Rücksprache möglich
Mo. 03.09. bis Mi. 05.09.2018 - 08.00 bis 20.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Aufbauarbeiten bis spätestens Mittwoch, 05.09.2018 um 20.00 Uhr abgeschlossen sein müssen.

ABBAUZEITEN

So. 09.09.2018 - 18.30 bis 22.00 Uhr Mo. 10. bis Di. 11.09.2018 - 07.00 bis 19.00 Uhr

Am letzten Veranstaltungstag dürfen die Ausstellungsflächen erst nach Veranstaltungsende geräumt werden bzw. die Messegüter verpackt und 30 Minuten nach Veranstaltungsende aus der Messehalle entfernt werden.

VERLÄNGERUNG DER AUF- UND ABBAUZEITEN

Falls Sie außerhalb der genannten Zeiten aufbauen möchten, ist dafür eine Sondergenehmigung der Messeleitung erforderlich, die sich nach technischer Verfügbarkeit richtet.
Diese Sondergenehmigung ist kostenfrei und vor Beginn der Arbeiten schriftlich einzuholen.

Siehe Punkt 10.2. der Messeordnung

Andrea Dobritzhofer
Tel. +43 (7242) 9392-6626
Fax +43 (7242) 9392-496626
a.dobritzhofer@messe-wels.at

ÖFFNUNGSZEITEN INFORMATION HALLE 21

Mo. 03.09. bis Mi. 05.09.2018 von 08.00 bis 18.00 Uhr
Do. 06.09. bis So. 09.09.2018 von 08.30 bis 18.00 Uhr
Tel. +43 (7242) 9392-6400
Fax +43 (7242) 9392-66451

Bei der Information stehen Mitarbeiter für Ihre Fragen rund um Ihren Messestand gerne zur Verfügung. Dort können Sie auch noch kurzfristig Dienstleistungen in Auftrag geben.

KAUTIONSREGELUNG

In der Aufbauzeit von 27. 08. bis 31. 08. 2018 wird für LKW und Lieferwagen KEINE KAUTION EINGEHOBEN.
Wir ersuchen Sie, sofern möglich, diesen vorzeitigen Aufbautermin wahr zu nehmen.

Mo. 03.- Mi. 05. September 2018,
bzw. Mo. 10. - Di. 11. September 2018, 08.00 – 17.00 Uhr zu den Auf– und Abbauzeiten

PKW - 100,00 € Verweildauer bis max. 2 Stunden
Anhänger - 100,00 € Verweildauer bis max. 2 Stunden
Kleintransporter/Lieferwagen - 100,00 € Verweildauer bis max. 2 Stunden
LKW - 100,00 € Verweildauer bis max. 4 Stunden

Die Kaution ist bei der jeweiligen Einfahrt zu hinterlegen.
Bei der Einfahrt mit einem Anhänger sind für PKW und Anhänger € 200,-- Kaution zu hinterlegen.
Diese Maßnahme ist notwendig, um das Abstellen von Anhängern auf Ausstellungsflächen bzw. reservierten Parkflächen zu vermeiden. Die Ausfahrt mit dem PKW ist daher NUR mit dem Anhänger gestattet.
Bei Einhaltung der angeführten Verweildauer wird die Kaution - bei jeder Ausfahrt – rückerstattet.

Bei Zeitüberschreitung verfällt der bezahlte Kautionsbetrag.

KAUTIONS- UND EINFAHRTSREGELUNG WÄHREND DER MESSE

Die Zufahrt ins Gelände ist nur gegen Hinterlegung einer Kaution in bar möglich.

Eine Einfahrt ist behördlich nur bis 08.30 Uhr möglich und bewilligt.

Während der Messe ist für eine unbedingt notwendige Zubringung die Einfahrt in das Messegelände nur in der Zeit von 07.00 bis 08.30 Uhr bzw. 18.00 bis 18.30 Uhr bei Bezahlung einer Kaution in der Höhe von € 100,00 möglich. Diese wird bei rechtzeitigem Verlassen des Messegeländes rückerstattet.

Bei Zeitüberschreitung verfällt der bezahlte Kautionsbetrag.

Am letzten Messetag (Sonntag, 9. September 2018) ist eine Einfahrt vor 18.30 Uhr behördlich nicht genehmigt. Der offizielle Abbau beginnt um 18.30 Uhr.

PKW - € 100,-- Verweildauer bis max. 1 Stunde
Kleintransporter/Lieferwagen - € 100,-- Verweildauer bis max. 1 Stunde

Sollten Sie Probleme beim Abladen haben oder sollte Ihr Fahrzeug zugeparkt sein, wenden Sie sich bitte an Mag. Sabine Brenner-Nerat, Tel. +43 (7242) 9392-6618 oder +43 (676) 847 424 400.

Wir ersuchen die Aussteller, dieses Schreiben auch an die beauftragte Messebaufirma und ggf. an den Spediteur weiterzuleiten.

GENEHMIGUNG FÜR ABENDVERANSTALTUNGEN

Beachten Sie, dass Abendveranstaltungen anmelde- und kostenpflichtig sind. Bitte kontaktieren Sie Mag. Sabine Brenner-Nerat Tel. +43 (7242) 9392-6618 oder s.brenner-nerat@messe-wels.at und fordern Sie das Formular an.

ABSOLUTES RAUCHVERBOT

Bitte beachten Sie, dass laut den gesetzlichen Bestimmungen seit 1.1.2009 in den Messehallen ein absolutes Rauchverbot herrscht. Das Rauchverbot gilt nicht nur während der Messe, sondern auch zu den Auf- und Abbauzeiten. Wir bitten Sie, darauf Rücksicht zu nehmen.

EINBRINGUNG

Grundsätzlich ist das Befahren der Hallen mit Fahrzeugen nicht gestattet. Beachten Sie unsere Messeordnung, die Ihnen auch mit der Anmeldung zugesandt worden ist.

WEDESIGN MESSEBAU

Matthias Pfob, WEDESIGN Messebau
Messeplatz 1, 4600 Wels, Österreich
Tel. +43 7242 9392-6619
mailto m.pfob@wedesign.at
Internet www.wedesign.at

TECHNISCHE RICHTLINIEN STANDAUFBAU

Die Aufbauhöhe beträgt 2,5 m.
Sollten höhere Standbauten gewünscht sein (zB. mehrgeschossiger Standbau in Messehalle 20 oder 21) so ist 2 Monate vor Messebeginn ein schriftlicher Antrag bei der Messe Wels GmbH einzureichen. Der Aufbau ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Messe Wels GmbH möglich. Die Messe Wels GmbH hat jederzeit das Recht, Aufbauten abzulehnen oder zu verbieten. Wir verweisen ausdrücklich auf die geltende Messeordnung Punkt 10.
Die Rückwände von Messestandbauten müssen weiß oder hellgrau sein, sowie frei von Beklebungen, Installationen, oder anderen Geräten, Einrichtungen oder Sonstigen.
Achtung! Bei mehrgeschossigen Standaufbauten ist eine Sprinkleranlage zwingend vorgeschrieben. Für mehrgeschossige Standbaufbauten, Tribünen, Zelte bzw. Scheinwerfergerüste ist ein Gutachten eines Zivilingenieurs für die sach- und fachgerechte Errichtung (Statik) erforderlich, welches bis 12.00 Uhr am letzten Aufbautag der Messe Wels GmbH vorzulegen bzw. abzugeben ist.

ABHÄNGUNGEN

Abhängungen sind nur in den Hallen 20 und 21 möglich
Abhängungen (bitte Formular in diesem Messeserviceheft beachten) von der Hallendecke dürfen aus rechtlichen und orga-nisatorischen Gründen nur nach Rücksprache mit der Messe Wels GmbH vorgenommen werden. Eine termingerechte Einreichung ist unbedingt erforderlich.

FEUERPOLIZEILICHE VORSCHRIFTEN

Brandmelder, Feuerlöscher oder Hydranten dürfen – sofern Sie sich im Bereich Ihres Standplatzes befinden – nicht verbaut werden. Dies wird bei der Kommissionierung vor Messebeginn überprüft. Ebenso sind die feuerpolizeilichen Vorschriften beim Standbau einzuhalten.

VORFÜHRUNG EXPONATE

Bei Vorführungen oder Inbetriebnahme ausgestellter Maschinen (beweglichen Teilen) oder befeuerten Öfen muss der Ge-fahrenbereich (mind. 1 Meter) gekennzeichnet und vom Betreiber mittels Absperrungen abgesichert sein. Bei Nichtbeachtung liegt es im Ermessen der Behörde oder der Messe Wels diese Vorführungen zu untersagen.

PRÄSENTATIONSFAHRZEUGE

Bitte beachten Sie, dass bei Ausstellungsfahrzeugen die Tanks zu entleeren sind und die Batterie abgeklemmt werden muss.

HYGIENE UND LEBENSMITTELÜBERWACHUNGSAUFLAGEN

Die aktuelle Hygieneverordnung finden Sie auf unserer Website www.messe-wels.at unter dem Navigationspunkt „Für Aussteller- Lebensmittelgesetz“.
Vom Aussteller muss gewährleistet sein
• Ausreichend Kühlmöglichkeiten für leicht verderbliche Lebensmittel.
• Schutz der zum Verkauf dargebotenen bzw. gelagerten Ware gegen Staub, Schmutz, Tröpfcheninfektion durch Anhusten und dgl., Sonne, Regen…
• Ausreichende Versorgung mit Handwaschgelegenheiten und Waschgelegenheiten für Gerätschaften, Versorgung mit Wasser in Trinkqualität, entsprechender Abfluss für das Abwasser.
• Ausreichende Hygiene des Verkaufspersonals.

INFORMATION ZUR MÜLLENTSORGUNG

Wir bemühen uns, eine umweltgerechte Müllentsorgung durchzuführen und haben hierfür entsprechende Mülltrennungsbehälter/Container vorgesehen. Bitte unterstützen Sie uns dabei.
• Zurückgelassene Materialien werden ohne Prüfung des Wertes zu Lasten des Ausstellers gegen Gebühr entsorgt. Mitgebrachte Ab-fälle, die nicht im Zusammenhang mit der Veranstaltungslaufzeit, Auf- oder Abbau entstehen, dürfen nicht auf das Gelände gebracht werden.
• Zur Beachtung, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Ablagerung jeglichen Mülls auf dem Messegelände verboten ist und in Rechnung gestellt wird!

INFORMATION ZUR STANDREINIGUNG

Falls Sie eine andere Reinigungsfirma beauftragen, ersuchen wir Sie, dies der Messe Wels GmbH bekannt zu geben (Firmenname und Anzahl der Reinigungskräfte), um die Sicherheit in den Messehallen gewährleisten zu können.

SPERRSTUNDE

Wir bitten um Kenntnisnahme, dass an Messetagen die Hallen bis spätestens 19.00 Uhr geräumt werden müssen, um eine optimale Bewachung gewährleisten zu können.

MIT – UND UNTERAUSSTELLER

Die Messe Wels GmbH verweist auf Punkt 2.1. der Messeordnung, der eindeutig regelt, dass eine Weitervermietung des Standplatz es entgeltlich oder unentgeltlich nicht gestattet ist.
Im Interesse jener Aussteller, die sich für eine Teilnahme an der Messe entschlossen haben, möchten wir darauf hinweisen, dass nur Produkte ausgestellt werden dürfen, die im Vertriebsprogramm lt. Messeanmeldung (siehe Messeordnung Punkt 6) des Ausstellers angeführt sind. Wir ersuchen um Ihr Verständnis.

HAFTUNG

Aussteller haften für Schäden, die in ihrem Bereich liegen. Bitte überprüfen Sie daher unbedingt, ob Sie für diesen Fall durch eine Betriebshaftpflichtversicherung abgedeckt sind. Wir empfehlen Ihnen weiters, eine Messeversicherung gegen Diebstahl, Beschädigung etc. abzuschließen.
Das Gelände wird bewacht, doch kommt es immer wieder zu Diebstählen. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung bei Abhandenkommen oder Beschädigung der vom Aussteller eingebrachten oder zurückgelassenen Ausstellungsgüter bzw. Standausrüstung.

FREQUENZVERGABE (UNBEDINGT ERFORDERLICH)

Der Betrieb von Fernsteueranlagen ist am gesamten Gelände grundsätzlich untersagt. Davon ausgenommen sind 2,4 GHz Anlagen. Ein Sender mit anderen gesetzeskonformen Frequenzen kann in Ausnahmefallen, mit schriftlicher Genehmigung der Messeleitung, in Betriebgenommen werden. Diese Aufforderung ist aus Sicherheitsgründen auf Grund aller inner- und außerhalb der Hallen stattfindenden Aktionen und Vorführungen zu befolgen. Flugvorführungen am Messestand müssen angemeldet werden und sind nur mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen (Netz zum Schutz der Besucher) gestattet. Eine gesonderte Prüfung erfolgt durch die Messe Wels GmbH vor Messebeginn.

AUFLAGE BZW. VERTEILUNG VON WERBEMATERIAL

Die Auflage bzw. Verteilung von Magazinen oder Drucksorten, welche eine Werbung für eine Fremdveranstaltung enthalten (bei Magazinen Titelseite, U4, Flappe, Banderole o.ä.) ist nicht gestattet. Die Messe Wels GmbH behält sich vor, in diesen Fällen die Erlaubnis für die Verteilung bzw. Auflage zu entziehen und die Drucksorten zu entfernen.

WICHTIG: SELBSTFAHRENDE ARBEITSGERÄTE

Aus rechtlichen Gründen sowie aus Haftungsgründen ist die Verwendung bzw. der Betrieb von selbstfahrenden Arbeitsge- räten (z. B. Stapler, Hebebühnen etc.) am gesamten Gelände der Messe Wels untersagt. Ausgenommen davon sind aus- schließlich Geräte der Messe Wels sowie deren diesbezüglich autorisierter Speditionspartner. Dies ist ausschließlich die Firma G. Englmayer Transport & Service GmbH.